Lust auf einen saftigen APFELKUCHEN?

ZUTATEN FÜR EINEN KUCHEN

3 Eier
80 g Süßungsmittel nach Wahl – zB. Erythrit oder Xylit
1 TL Vanille
1 EL Zimt
Prise Ursalz
80 g geschmolzene Butter
1/2 Zitronensaft
3 große Äpfel
100 g Apfelmark
200 g gemahlene Mandeln
1 EL Kokosmehl
1 Handvoll Rosinen
70 g Pinienkerne zum Bestreuen

 

ZUBEREITUNG

SCHRITT 1
Zuerst rührst du die Eier mit dem Süßungsmittel, Vanille, Zimt und Ursalz schaumig.

SCHRITT 2
Anschließend reibst du die Äpfel fein und drückst sie gut aus, damit der Kuchenteig später genug Halt hat.

SCHRITT 3
Rühre jetzt die geschmolzene Butter, den Zitronensaft und das Apfelmus zur Masse und gib anschließend Mandeln, Koksmehl, Äpfel und Rosinen hinzu. Vermenge alles zu einem gleichmäßigen Teig.

SCHRITT 4
Bestreiche deine Tortenform (26 cm) mit Kokosfett und streue sie mit geriebenen Mandeln aus. Anschließend den Teig einfüllen, mit Pinienkernen bestreuen, etwas eindrücken und bei 180°C für ca. 40 Minuten backen.

 

TIPP

Um zu testen, ob der Teig schon fertig ist, empfehle ich dir eine Nadelprobe zu machen.
Für echte Genießer: Mit etwas Schlagobers schmeckt der Kuchen besonders gut 😉 !

NÄHRWERTE PRO STÜCK

340 kcal / E 12g / KH 11g davon 6g Zucker / F 27g

Vanille-Schoko-Kuchen mit Nektarinen

Zutaten:
5 Eier, 7 EL Haferflocken, 5 EL Sukrin
30g Eiweißpulver Vanille, 50g Zartbitterschokolade
2 EL Kakaopulver ungesüßt, ca. 5 Nektarinen
1 TL Backpulver, 250g Mascarpone light
Vanilleextrakt
Zubereitung:
Das Rohr auf 180 Grad vorheizen.
Die Eier trennen. Die Eiklar in einem Gefäß zu sehr festem Eischnee schlagen.
Die Eidotter in eine weitere Rührschüssel geben. Hier nun den Sukrin und die Mascarpone hinzugeben und alles gut mit dem Mixer verrühren. Die Haferflocken in einen Standmixer geben und solange mixen, bis eine mehlartige Konsistenz entsteht. Das Haferflockenmehl zusammen mit dem Backpulver zur Mascarpone-Mischung geben und alles wiederum gut vermixen. Nun den Eischnee vorsichtig
unter die Masse heben.
Nun die Hälfte vom Teig in eine zweite Rührschüssel füllen. Zur einen Hälfte des Teiges kommt jetzt noch das Vanille-Eiweißpulver sowie etwas Vanilleextrakt. Alles gut vermengen, sodass ein schöner glatter Teig entsteht.
Für die Schokomasse 50g der Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Dann die flüssige Schokolade, sowie das Kakaopulver zur zweiten Teighälfte geben und alles gut vermengen.
Nun die Nektarinen waschen, entkernen und achteln. Ein tiefes Backblech oder eine Kuchenform mit etwas Kokosöl ausstreichen. Zuerst die Vanillemasse einfüllen und mit einem Teigspatel glatt streichen. Dann die Schokomasse löffelweise auf die Vanillemasse geben. Dann mit einer Gabel den Teig durchziehen, sodass ein schönes Muster entsteht.
Nun noch die Nektarinenspalten auf dem Teig verteilen und den Kuchen im Rohr backen, bis er an der Oberfläche hellbraun ist – am besten Stäbchenprobe machen!
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, kann er noch mit etwas geschmolzener Zartbitterschokolade verziert und garniert werden.

 

Erdbeertiramisu

Zutaten: für die Biskotten:
2 Dotter, 3 Eiklar, 2 EL Sukrin, 50g gemahlene Mandeln
25g Sojamehl,1 TL Backpulver, Vanilleextrakt
1 Tasse frische Erdbeeren, 1-2 Tassen Espresso
Für die Creme:
200g Mascarpone fettreduziert, 150ml Cremefine zum Schlagen
300g griechisches Joghurt, Agavendicksaft nach Belieben
Zubereitung:
Zunächst machen wir dir Biskotten für die Tiramisu.
Das Rohr auf 170 Grad vorheizen.
Dazu die drei Eiklar in einer Schüssel fest aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Dotter mit dem Sukrin
und etwas Vanillextrakt schaumig rühren. Dann das Sojamehl mit den Mandeln und dem Backpulver vermengen und –
abwechselnd mit dem Eischnee – unter die Dotter-Sukrin Masse heben, bis eine schöne homogene Masse entsteht.
Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mithilfe eines Spritzsacks Lochtülle oder Sterntülle werden nun Biskotten auf das Blech dressiert.
Die Biskotten anschließend für ca. 15-20 Minuten im Rohr backen, bis sie goldbraun sind.
In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden.
Wenn die Biskotten fertig gebacken sind, diese aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.
Jetzt wird die Creme vorbereitet. Dazu das Schlagobers steif schlagen. Die Mascarpone in eine Rührschüssel geben und mit dem griechischen Joghurt glatt rühren. Das Schlagobers unterheben und zum Schluss mit Agavendicksaft süßen. Die Masse kühl stellen.
Nun eine Form für die Tiramisu bereitstellen oder auch einen Backrahmen auf einem Tablett.
Die Biskotten nun kurz in den Espresso tauchen und dann in die Form legen, sodass der Boden komplett bedeckt ist.
Nun folgt eine Schicht der Joghurtcreme, darauf kommt dann eine Schicht der Erdbeeren. Jetzt wieder eine Schicht Biskotten – in Espresso getunkt – auflegen, Joghurtcreme und mit einer Schicht Erdbeeren abschließen. Zum Schluss kann die Tiramisu noch mit etwas Kakaopulver ungesüßt bestreut werden.
Die Tiramisu nun für ein paar Stunden kühl stellen und dann genießen.
 

Low Carb Cremige Gemüsepfanne an Blumenkohlreis

Für 4-5 Portionen

 
Gemüsepfanne
  • 500g Hähnchenfleisch

  • 2 Paprika

  • 1 Zucchini

  • 1 Lauchstange

  • 1 Knoblauchzehe

  • 150g Champignons

  • 200g Schmelzkäse

  • 1 Becher Sahne

  • 150ml Wasser

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 TL Rosmarin

  • 1/2 TL Ingwer

  • 1 TL Curry

  • 1 TL Paprika edelsüß

  • 1/2 TL Xylit*

  • Chili nach Geschmack

  • Blumenkohlreis:
  • 1 mittlerer Blumenkohl

  • 1 TL Curry

  • Salz

  • Gemüsebrühe (ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker)

Den Blumenkohl mit einem Mixer zerkleinern / grob raspeln (ich nutze einen Zerkleinerer wie er in diesem Set* enthalten ist) und in einen Topf geben, dann zur Seite stellen.

Den Ofen auf 100° vorheizen. Das Fleisch putzen, in Streifen schneiden und in einer Pfanne scharf anbraten. Sobald das Fleisch von allen Seiten Farbe angenommen hat, in eine Schüssel/Auflaufform füllen und mit Alufolie abdecken. Anschließend in den Ofen geben zum nachgaren.

Curry, Salz und Brühe zum zerkleinerten Blumenkohl geben. Anschließend mit kochendem Wasser aufgießen. Den Blumenkohlreis kochen bis er gar ist.

Das Gemüse putzen, klein schneiden/ schälen und in die Pfanne geben. Mit etwas Öl anbraten und auf mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen. Das Wasser, Sahne, Schmelzkäse, Tomatenmark und Gewürze hinzugeben und aufkochen. Das Fleisch aus dem Ofen holen, in die Pfanne geben und miteinander vermengen.

Den Blumenkohl abgießen und mit der Gemüsepfanne servieren. Guten Appetit!